Ab sofort Maschinen-/Anlagenführer (m/w/d) gesucht * MEHR *

Papurex Logo - Qualität am laufenden Meter

PAPUREX News

Immer auf dem Laufenden bleiben

Polyamid vs. Polyurethan – Produktvergleich

Produkte

Polyamid vs. Polyurethan – Materialeigenschaften

Kunststoffschläuche für industrielle Anwendungen werden zu einem großen Teil aus Polyamid oder Polyurethan gefertigt. Beides sind Polymere, also chemische Stoffe, die aus Makromolekülen bestehen. Allerdings weisen diese beiden Polymere einige Unterschiede auf. Polyamid vs. Polyurethan ist keine Frage von gut oder schlecht, sondern von passend oder unpassend.

Polyamid

Polyamid ist viel härter als Polyurethan. Aus diesem Grund kann es höheren Drücken standhalten und ist im Allgemeinen robuster. Jedoch birgt die Härte des Materials auch einige Nachteile. Schlauch aus Polyamid ist in vielen Fällen so hart, dass er sich mehr verhält wie ein Rohr als ein Schlauch. Das kann zu Problemen mit der Installation führen, wenn der Platz knapp ist, da der Biegeradius von Polyamidschläuchen um ein Vielfaches größer ist als der von Schläuchen aus Polyurethan.

Darüber hinaus knicken Schläuche aus Polyamid ab, wenn der kleinstmögliche Biegeradius unterschritten wird. Zurück bleibt ein deutlicher Knick, der bei der weiteren Benutzung eine Sollbruchstelle darstellt. Um das Polyamid ein wenig flexibler zu machen, wird in vielen Fällen auf Weichmacher zurückgegriffen. Das führt zu einer kürzeren Lebensdauer der Produkte, da sich diese mit der Zeit verflüchtigen. Zudem macht der Einsatz von Weichmachern Schläuche aus Polyamid unbrauchbar für viele Anwendungen in sensiblen Bereichen.

Polyurethan

Verglichen mit Polyamid ist Polyurethan deutlich weicher. Das macht das Material im Allgemeinen etwas weniger robust. Polyurethanschlauch hält daher etwas weniger Druck stand als ein Äquivalent aus Polyamid. Vor dem Hintergrund, dass die meisten pneumatischen Anwendungen mit einem Betriebsdruck zwischen 6 und 12 bar betrieben werden, dem ein Schlauch aus Polyurethan mühelos standhält, ist das jedoch zu vernachlässigen. Aufgrund der weichen Grundbeschaffenheit des Materials sind Polyurethanschläuche nicht auf Weichmacher angewiesen. Daher können die Schläuche auch in der Medizintechnik oder der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen. Zudem führt der Verzicht auf Weichmacher zu einer längeren Lebensdauer im Vergleich zu Polyamidschläuchen. Die höhere Flexibilität ermöglicht zudem die Anwendung in deutlich engeren Räumen aufgrund kleinerer Biegeradien.

 

Polyamid vs. Polyurethan Infografik

Polyamid vs. Polyurethan – wir haben uns entschieden.

Die PAPUREX W. Büchner GmbH hat zum Beginn ihrer Geschäftstätigkeit beide Materialien verarbeitet, sich aber aufgrund der beschriebenen Vorteile auf die Produktion hochwertigerer Polyurethanschläuche spezialisiert. Die mit dieser Spezialisierung einhergehende Konzentration auf das Material Polyurethan ermöglichte über die Jahre hinweg immer wieder Qualitätsverbesserungen, Weiterentwicklung und Innovation. Alle Polyurethanschläuche der PAPUREX sind steckverbindungstauglich. Da die PAPUREX sowohl Innen- und Außenkalibrierung gewährleistet, können die Steckverbinder je nach Bedarf innen oder außen geführt sein.